Beinhaus in Elbigenalp

Forschungsprojekt: Ossarium - Beinhäuser und Totenkult in Europa

Öffentlich ausgestellte Knochen und visuelle Inszenierungen von Tod irritieren heute oftmals und werden in den Bereich des Makabren abgeschoben. Wagt man jedoch einen zweiten Blick, zeigt sich, wie facettenreich die Bedeutungen und Funktionen der Präsentation von Tod sind.

Yves Müller und Anna-Katharina Höpflinger beschäftigen sich aus einer kulturwissenschaftlichen Sicht seit 2013 mit dem Phänomen der Inszenierung des Todes in Europa. Stöbern Sie in den folgenden Seiten durch Fotografien, Publikationen und Events, die im Zusammenhang mit europäischen Ossarien, Totenkult und Sepulkralkultur stehen.

 

Aktuell: